Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Sanitätsdienstausbildung

Helfer im Sanitätsdienst kann jeder werden: Die Einheiten des Sanitätsdienstes bestehen aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die eine entsprechende Fachausbildung absolviert haben.

Nach der erfolgreichen Sanitätsdienstausbildung haben die Helfer die Möglichkeit, in der SEG Bautzen tätig zu werden. Sie stehen dann bei kleinen und großen Veranstaltungen jeglicher Art bereit, um verletzte oder erkrankte Menschen zu versorgen. Im Auftrag verschiedener Veranstalter kommen Sanitäter des ASB Bautzen beispielsweise bei Konzerten oder diversen Sportveranstaltungen zum Einsatz. Die Sanitätshelfer des ASB Bautzen werden auch im Bevölkerungsschutz eingesetzt.

Eine fachlich fundierte Ausbildung ist in unserer SEG elementarer Bestandteil, um eine gute Zusammenarbeit im Team zu gewährleisten. Es wird angestrebt jedem ehrenamtlichen Mitglied diese Ausbildung bei Interesse zur Verfügung zustellen.

Die Ausbildung


Die einsatzorientierte sanitätsdienstliche Fachausbildung ist modular aufgebaut:

Erste-Hilfe-Grundlehrgang (EHG)

Der EHG schafft die Grundlagen, um Alltagsverletzungen und Notfällen souverän zu begegnen. Er stellt eine wesentliche Voraussetzung für den ehrenamtlichen Sanitätsdienst dar. Anschließend werden die Grundkenntnisse in zwei sanitätsdienstlichen Lehrgangsmodulen erweitert. Die weitere Ausbildung baut auf folgenden Lehrgängen auf:

Modul 1: Sanitätshelferlehrgang (SHL) sanitätsdienstliche Fachausbildung

Der Sanitätshelferlehrgang (SHL) bereitet den Helfer in 48 Unterrichtseinheiten (exklusive Prüfung) auf den einfachen Sanitätsdienst vor, zu dessen Bewältigung ihm materiell eine Sanitätstasche sowie (im Team) Hilfsmittel zur Maskenbeatmung (Beutel und Maske bzw. Taschenmaske) zur Verfügung stehen. Zum Abschluss ist eine Prüfung vorgesehen, wenn die Ausbildung nicht binnen drei Monaten mit dem Sanitätsdienstlehrgang fortgesetzt wird.

Modul 2: Sanitätsdienstlehrgang (SDL) sanitätsdienstliche Fachausbildung

Der Sanitätsdienstlehrgang (SDL) vervollständigt die sanitätsdienstliche Fachausbildung durch weitere 24 Unterrichtseinheiten (exklusive Prüfung). Der Lehrgang bereitet den Helfer fachlich auf Sanitätsdienste im Team vor, wofür diesem materiell die DIN-Ausstattung eines Krankentransportwagens zur Verfügung steht. Der Lernerfolg wird durch eine Prüfung festgestellt.


Die Kenntnisse müssen in regelmäßigen Fortbildungen aufgefrischt und können durch fachbezogene Weiterbildungen ausgebaut werden.

 

Sie haben Interesse, bei uns eine sanitätsdienstliche Fachausbildung zu machen?
Dann nehmen Sie gern Kontakt über das Sekretariat der Geschäftsstelle Löbau auf:

+493585 8664-0
infoasb-loebaude